Startseite
iconANRUFEN iconÖFFNUNGS-
ZEITEN
iconANFAHRT iconE-MAIL iconTERMINE
ONLINE
iconMENÜ
 

Mögliche Ursachen

Mögliche Ursachen, Zusammenhänge

Bei ungestörter Funktion haben die Zähne im Verlauf des Tages etwa 15 Minuten direkten Kontakt untereinander. Die Kaumuskulatur hat also Zeit, sich zu erholen und zu entspannen.Werden die Ruhepausen durch Muskelanspannungen eingeschränkt, können weitreichende Folgen wie Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen ausgelöst werden.

Jeder von uns reagiert anders auf übermäßigen Stress. Einige knirschen deshalb mit den Zähnen (Bruxismus).

Auch eine Fehlstellung des Bisses (Malokklusion) und fehlerhafte Zahnkontakte können Gründe für eine Überlastung der Kaumuskulatur sein.

Weitere Ursachen für diese Beschwerden können Angewohnheiten sein, die eine unnatürliche Stellung des Unterkiefers verursachen. Dazu gehören das Kauen von Fingernägeln oder Schreibgeräten, übermäßiges Kaugummikauen, das Schlafen auf dem Bauch oder eine häufige Fehlhaltung des Kopfes, z.B. am Arbeitsplatz.

Durch eine ständige und unphysiologische Druckbelastung wird die Muskulatur überbeansprucht. Es entstehen Verspannungen ganzer Muskelgruppen. Durch die Wechselwirkung zur Nacken- und Rückenmuskulatur werden das komplette Skelettsystem und die gesamte Körperstatik negativ beeinflusst. Hierin liegt die Begründung, dass die Ursache einer Störung nicht zwangsläufig am Ort der Schmerzen zu suchen und zu finden ist.